Übersicht

Die Bauträger

Wir bauen Reininghaus
Sie erschaffen Reininghaus. Insgesamt 17 Bauträger*innen lassen auf den Reininghaus Gründen die Vision eines neuen Stadtteils Wirklichkeit werden. Gemeinsam bilden sie das „Eigentümerboard Reininghaus”. Daraus hat sich mit Juni 2023 der Förderverein Stadtteil Graz Reininghaus gebildet, der in Zukunft neben den Bauträgern auch Unternehmen miteinschließt, die in und für Reininghaus tätig sind.
Lenkungsgruppe Reininghaus Gründe
Einzigartiger Zusammenschluss der Eigentümer*innen

Sie lassen die Vision des neuen Stadtteils Wirklichkeit werden: Insgesamt 17 Bauträger stehen gemeinsam mit der Stadt Graz hinter der Entwicklung des neuen Stadtzentrums, das zukünftig Raum für 10.000 (neue) Grazer*innen bieten wird. Auf dem 54 Hektar großen Areal, das sich zwischen Gries, Eggenberg und Wetzelsdorf erstreckt, wird auf 20 sogenannten Quartieren (Baufeldern) ein einzigartiges Konzept rund um modernes, städtisches Leben verwirklicht, das auf einem Mix aus Wohnen, Nahversorgung, Gewerbe und Freizeitaktivitäten basiert.

Im Unterschied zu vergleichbaren Projekten dieser Größenordnung liegt die Entwicklung dieses Stadtteils in der Hand von voneinander unabhängigen Bauträgern. Gemeinsam werden sie über eine Milliarde Euro investieren und dabei auch einen maßgeblichen Anteil der Kosten für neue Infrastruktur wie Plätze, Parks und öffentliche Verkehrsmittel übernehmen. Es liegt im Interesse aller Bauträger, dass in Reininghaus künftig ein nutzungsdurchmischter, urbaner und zukunftsfähiger Stadtteil gelingt.

Gemeinsam einen Stadtteil entwickeln

Die Eigentümer sind sich aber auch bewusst, dass die Transformation eines so großen Areals keine Routineaufgabe, sondern ein herausfordernder und komplexer Prozess ist, dessen Gelingen wesentlich von baufeldübergreifender Koordination abhängt. Sie haben sich daher in einem einzigartigen Schritt im sogenannten Eigentümerboard zusammengeschlossen und die gemeinsamen Überlegungen, Gegenstände und Themen der Zusammenarbeit in einer Charta für Reininghaus festgehalten. Primäres Ziel des Eigentümerboards ist die erfolgreiche Qualifizierung von Reininghaus als lebenswerten, zukunftsfähigen Stadtteil sowie die qualitätsvolle Umsetzung der zusammen mit der Stadt Graz vereinbarten Ziele in einer gemeinsamen und koordinierten Anstrengung.

 

Das Eigentümerboard befasst sich daher unter anderem mit Themen wie der Vision Reininghaus, der Belebung der Sockelzonen, Mobilitätsmanagement, Baulogistik, Gemeinschaftseinrichtungen, Marketing und Energieversorgung. Das zur Erfüllung der Aufgaben notwendige Budget wird anteilig von den involvierten Unternehmen getragen. Die Mitglieder des Boards halten einmal im Monat ein Treffen ab und arbeiten zudem eng mit einer Lenkungsgruppe, die sich derzeit aus fünf Personen zusammensetzt, sowie mit einer fachlich koordinativen externen Unterstützung und einer Pressesprecherin zusammen.

Ein Stadtteil für alle - alle für einen: Förderverein Stadtteil Graz Reininghaus

Der Stadtteil wächst, wird mit jedem/jeder Bewohner*in und neuem Geschäft lebendiger. Viel tut sich! Das Eigentümerboard hat sich daher entschlossen, sich zu transformieren und gemeinsam mit vielen vor Ort den Stadtteil weiterhin zu gestalten.

 

Willkommen beim gemeinnützigen Förderverein Stadtteil Graz Reininghaus!

 

Seit Sommer 2023 hat Reininghaus nun seinen eigenen Verein, der auf die Beteiligung vieler Akteur*innen vor Ort setzt. Die Vielfalt der Mitglieder soll die diversen Wünsche und Angebote in Reininghaus abbilden, eine Plattform für gemeinsamen Interessensautausch und Initiativen sein.

 

Das Ziel: Einen nutzungsdurchmischten und lebendigen Stadtteil zu fördern. Mitglied können Unternehmen ebenso wie Bauträger, soziale Institutionen oder Kunst- und Kultureinrichtungen sein.

 

Die Bauträger im Überblick

Die “Reininghaus-Macher” stellen sich vor. Erfahre mehr über die Unternehmen, die in und für die Reininghaus Gründe investieren, planen und errichten.

ÖSW

Die ÖSW Wohnbauträger GmbH wurde 2007 als 100 %-ige Tochtergesellschaft der Österreichisches Siedlungswerk Gemeinnützige Wohnungsaktiengesellschaft in Wien gegründet. Im Jahr 2017 wurde der Sitz nach Graz verlegt um vorrangig auch in der Steiermark freifinanzierten Wohnbau zu entwickeln. Die ÖSW-Gruppe umfasst derzeit 27 Tochtergesellschaften und verwaltet rund 56.000 Einheiten österreichweit. Damit ist sie der größte gemeinnützige Wohnbaukonzern Österreichs.

GRAWE

Die GRAWE Group ist ein unabhängiger österreichischer Konzern mit Tochtergesellschaften in Zentral- und Osteuropa. Außerdem ist die GRAWE Group auch im Rahmen der Dienstleistungsfreiheit in anderen EU-Ländern und in der Rückversicherung tätig. Versicherungen, Finanzdienstleistungen und Immobilien stellen die Kernkompetenzen der GRAWE Group dar.

GA IMMO

Die GA IMMO (GA Immobilienbesitzgesellschaft GmbH) mit Sitz in Graz ist eine für den Ankauf, Entwicklung und Realisierung des Zentrumsprojekts Q2 Reininghaus-Mitte eigens gegründete Gesellschaft und wird sich auch künftig ausschließlich mit der Umsetzung dieses Projektes befassen.

BNP PARIBAS und AURIS Immo Solutions

Das Wohnprojekt REININGHAUS ZEHN ist ein Objekt des Immobilien-Spezialfonds „Nachhaltiger Immobilienfonds Österreich“, aufgelegt von BNP Paribas REIM. Der Fonds trägt das Österreichische Umweltzeichen und alle Immobilien sind klima:aktiv zertifiziert. Initiator und Asset Manager des Fonds ist die AURIS Immo Solutions GmbH (immo-solutions.at), die für institutionelle Kund*innen maßgeschneiderte, nachhaltige Lösungen im Immobilienmanagement anbietet.

ÖWG Wohnbau

ÖWG Wohnbau ist „Mehr als Wohnen.” Der größte gemeinnützige Wohnbauträger der Steiermark schafft Wohnlösungen für die Zukunft - zur Miete, Miete mit Kaufoption oder im Eigentum. ÖWG Wohnbau beschäftigt ~200 Mitarbeiter*innen und verwaltet über 33.000 Wohnungen. Im Vordergrund stehen Nachhaltigkeit, Sicherheit und Langfristigkeit, aber auch Wertschöpfung in der Region und die Begleitung der Bewohner*innen bis weit über die Wohnungsübergabe hinaus.

SGN

Die Siedlungsgenossenschaft Neunkirchen kurz SGN wurde 1910 gegründet und hat als vorrangiges Ziel leistbare Wohnungen nach modernsten qualitativen und ökologischen Standards zu errichten. Sie ist nach ISO 9001:ff zertifiziert und hat als eine der ersten Hausverwaltungen auch das Gütezeichen für Hausverwaltung erhalten. Sicher, Geborgen und Nachhaltig sind nicht nur die Initialen des Firmenwortlautes, sondern auch die Firmenpolitik.

ÖSW AG

Seit 1949, der Gründung des Österreichischen Siedlungswerk, steht ein Gedanke im Vordergrund: die Zurverfügungstellung von leistbarem Wohnraum für die Bevölkerung. Das Unternehmen entwickelte sich zum größten gemeinnützigen Wohnbaukonzern Österreichs und steht mit 27 Tochtergesellschaften heute an der Spitze der ÖSW-Firmengruppe.

Wohnbaugruppe ENNSTAL

Die Wohnbaugruppe ENNSTAL, zu der sowohl die SG ENNSTAL als auch die ENW gehören, zählt zu den größten gemeinnützigen Wohnbauträgern Österreichs. Leistbarkeit, Wohnkomfort und Energieeffizienz – diese drei Parameter verbindet die Wohnbaugruppe ENNSTAL seit über 70 Jahren. Errichtet und verwaltet werden Bauten für alle Lebensbereiche. Privatpersonen setzen ebenso auf die Erfahrung der ENNSTAL wie Kommunen und Gewerbetreibende.

ARE Austrian Real Estate GmbH

Die ARE Austrian Real Estate ist ein auf Büro-, Wohn- und Entwicklungsliegenschaften spezialisiertes Immobilienunternehmen. Das Portfolio der ARE umfasst rund 582 Bestandsliegenschaften sowie rund 35 Projekte in Entwicklung. Die Entwicklung attraktiver Stadtquartiere mit durchdachter Infrastruktur ist eine der Kernkompetenzen der ARE. Ihr Ziel ist es, Projekte zu realisieren, die den Ansprüchen der Zukunft gerecht werden. Höchste Nachhaltigkeitsstandards und das Bekenntnis zum Klimaschutz stehen dabei stets im Zentrum des Wirtschaftens.
Symbol Stadt Reinginghaus Symbol Stadt Reinginghaus